# Suche
# "Otto bloggt"
# Ohrwürmer
# Impressum
# Kontakt


 
# Alltag
# Magdeburg/Uni
# Medien
# Politik
# Kino
# Sport/SCM
# Radfahren
# Bibliothek


 
# Bits&Bytes
# Webfundstücke
# GUIuiui


 
# kDaily
# Panoramafotos
# WatchYourSteps
 

Weitere Seiten von mir

Meine Homepage
 kLog - lifeLog - Politik
lifeLog - Politik

Seiten-Navigation
« ... 24 25 26 27 28 29 30 ... »


Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Politik] - Auszählung

Da fängt doch der Tag gleich gut an:

Wendung in letzter Minute

Aber die CDU lernt es nie ...

"In Kiel wurden Erinnerungen an die Bundestagswahl 2002 wach. Damals hatte sich Edmund Stoiber, der Spitzenkandidat der Union, zu früh zum Wahlsieger erklärt. Im Laufe der Nacht wandelte sich der sicher geglaubte Sieg in eine Niederlage. Rot-Grün konnte im Bund weitermachen."
|  0 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Politik] - Die Geschichte vom leckeren Brot

Eine Begegnung heute in tiefer Nacht:

Mann: "Entschuldigen Sie. Hätten Sie vielleicht ein paar Cent für einen Obdachlosen?"
Ich: "Äh ... nö"
Sandra: "Nein. Aber ich hätte da ein geschmiertes Brot, wenn Sie wollen." (mit lecker Salami, Anm.d.Red)
Mann: "Äh ... davon hab ich heute schon genug gegessen."

Also ich weiß nicht. Für mich bestätigt das ganz klar das Klischee, dass Obdachlose/Bettler das Geld nur zum Versaufen erbetteln. Weil wenn ich es wirklich nötig habe (und davon gehe ich bei einem Obdachlosen mal aus), dann lehn ich doch eine geschmierte Stulle nicht ab.

Das hat bei mir wieder mal die Frage aufgeworfen: Muss man in Zeiten von Hartz IV überhaupt noch obdachlos sein oder betteln? Denn wenn ich richtig informiert bin, zahlt einem die Kommune eine Wohnung (Warmmiete!) und noch mehr als 300€ pro Monat bar auf die Hand. Und gibt's eigentlich noch die Sachunterstützungen wie früher bei der Sozialhilfe?

Und unter solchen Bedingungen kann ich keinen Grund finden, betteln zu müssen. Gut, für die Buntlanghaar-ImmerdenHunddabei-Lederjacken-Fraktion gehört das wahrscheinlich zum Lebensstil und bildet nicht wirklich die Lebensgrundlage.
|  8 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Politik] - Diplomatischer Schleim

Vergessen wir wirklich so schnell?

Noch vor zwei Jahren verkündete Bush, er pfeife auf die alten Bündnisse und schließe Abkommen von Fall zu Fall ab. Ohne die Zwänge und Pflichten einer größeren Gemeinschaft.

Und nun? Nun tourt Frau Rice durch das alte Europa, läßt ihre Zähne blitzen wie einst der Wolf im Märchen und schleimt, dass es nur so tropft. Merken wir Europäer nicht die Plumpheit dieser Taktik? Vergessen wir so schnell und lassen uns so leicht einlullen?
Ist denn nicht mal ein Affront auf diplomatischer Ebene drin? Ein Verlassen des Saales, wenn Rice ihn betritt? Ein gestelltes Bein für peinliche Stolperbilder im TV? Oder zur Begrüßung durch den Kanzler/Präsidenten/Außenminister zunächst ein 5 minütiger Plausch mit der Dolmetscherin? Da muss doch was gehen! Aufwachen!
|  0 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Politik] - Bush vs. Bin Laden

Was mir grad so einfällt:
Da Mr. Doubleyou Bush vor der Wahl im November nicht den Trumpf eines verhafteten Osama aus dem Ärmel gezogen hat ist anzunehmen, dass die Amis Bin Laden wirklich noch nicht haben. Na vielleicht ist die Welt doch nicht so klein, wie es sprichwörtlich oft heißt.
|  0 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Politik] - Studiengebühren

Na dann kann's ja losgehen:
Karlsruhe kippt Verbot von Studiengebühren

Wird sicherlich spannend und interessant, mitzuerleben, wie die einzelnen Bundesländer im Wettstreit miteinander oder zusammen um die verschiedenen Modelle und damit um Studenten werben werden.

Und richtig lustig denke ich werden die letzten verzweifelten Proteste der Studenten sein, die meinen, 24 Semester Protest-Sozilogie im Magister auf Kosten der ganzen Gesellschaft studieren zu können :o)
|  2 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Politik] - Ladenschluss

Ich plädier hier noch einmal mit aller Deutlichkeit für eine Aufhebung des Ladenschlusses!
Wo soll ich denn jetzt noch Zucker für meinen morgigen Kaffee herkriegen???
|  2 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Politik] - Flutpolemik

Eine wunderbare Polemik auf Promis als Pseudofluthelfer. Der beste Artikel, den ich bisher zur Flut gelesen habe:

Die Olympiade der Guten von Henryk M. Broder

Aber auch die Politiker haben die Bodenhaftung verloren und führen sich auf, als müssten sie die Außenwette bei "Wetten, dass...?" gewinnen. Wetten, dass wir es schaffen, 10.000 Städtepartnerschaften einzurichten, damit Stadträte, die noch nie in Thailand und auf Sri Lanka waren, die Gelegenheit bekommen, mit gutem Gewissen hinzufahren?
...
Es geht, mal wieder, nicht um "die da unten", es geht um uns. Diesmal nehmen wir an der Olympiade der Guten Teil. Wenn wir schon die Fußball-WM nicht gewinnen konnten und im Pisa-Test nur mittelmäßig sind, wollen wir wenigstens in den Disziplinen "Mitleid und Spenden" an der Spitze liegen.
|  0 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Politik] - Deutsche Träume

Noch immer träumen wir den Traum, für weniger Arbeit mehr zu verdienen, Maschinen unsere Arbeit machen zu lassen, als Lohn an der Weltspitze zu stehen und derweil das permanente Mallorca feiern zu können ...
Hasso Plattner im Spiegel-Interview
|  1 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Politik] - Unten durch

Lieber Herr Ströbele,

suspekt waren Sie mir ja schon immer. Aber nun sind Sie bei mir endgültig unten durch!
|  2 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Politik] - Freie Drehung

Die Amis drehen wirklich frei.
Jetzt sogar schon im liberalen Philadelphia:

Zehnjährige kam mit Schere in US-Schule: In Handschellen abgeführt

Washington - In Philadelphia ist ein zehnjähriges Mädchen von der Polizei aus der Schule abgeführt worden, weil sie in ihrer Tasche eine Schere mitgebracht hatte. Die Schere gelte am Schulgelände als "verbotene Waffe", erläuterten die Vertreter des Schulbezirks den Vorfall. Daher habe die Schule die Polizei gerufen, die das Mädchen in Handschellen abführte und auf die Polizeistation zum Verhör brachte. ...


mehr bei derStandard.at
|  0 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Politik] - Klassenkampf im 21. Jahrhundert

Ich bin nun mitnichten ein Freund von Lidl, Aldi & Co. Die sind mir irgendwie ziemlich schnuppe. Wen ich aber wirklich nicht abkann, sind die selbstherrlichen Gewerkschaften. Die sind mal wieder sauer, dass sie in einem Großunternehmen keinen Fuß auf den Boden bekommen und pragern dieses daher aus Gnatz wegen angeblicher Menschenrechtsverletzungen an. In einem Schwarzbuch.

Viel besser gefällt mir da der Standpunkt von Lothar Lenz, der soeben auf WDR2 lief.

"Dass Lidl die Kosten drücken müsse - auch beim Personal -, das liege an, Zitat, "zwei Jahrzehnten Sozialabbau", der Millionen Menschen in Deutschland kaum noch Geld lasse für Lebensmittel. Das geht nun vollends an der Realität vorbei. Denn der erbarmungslose Preiskampf in der Lebensmittelbranche hat wenig mit nachlassender Kaufkraft zu tun, dafür aber umso mehr mit Verbrauchern, die für ihre Nahrung nur noch einen Bruchteil des Einkommens ausgeben wollen. Wer bessere Lebensmittel fordert und enspanntere Arbeitsbedingungen im Handel, der muss auch bereit sein, dafür mehr zu bezahlen. Das ist eine simple ökonomische Erkenntnis und hat mit Menschenrechten wenig zu tun."

Auszug aus dem Standpunkt von Lothar Lenz
|  0 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Politik] - Sprachregelung II

Nun wurde die fragliche Sprachregelung des Davor-und-dahinter-Stellenes auch von oberster Stelle diskutiert: Vom Zwiebelfisch
|  0 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Politik] - Ohne Worte

|  0 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Politik] - Wochenendhype

Was soll eigentlich immer dieser Hype im Radio, von wegen "in wenigen Stunden ist Wochenende" oder "wenn wir uns auf die Zehenspitzen stellen, können wir das Wochenende schon sehen" ...
Hassen die Deutschen ihre Arbeit sosehr? Sehnen sie sich sosehr nach ihrer kollossal großen Freizeit?
Bei einer solchen Grundeinstellung eines ganzen Volkes, kann es ja nix werden ... !

P.S.: "Wir schießen los auf's Wochenende" ... Ich will kein Wochenende!
|  2 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Politik] - Blühende Landschaften

Also eines muss man Dr.Kohl lassen. Er hat das Versprechen von den "blühenden Landschaften" wahrgemacht.
Allein wenn man sich die Liste der BUGA-Städte im Osten ansieht:

1995 Cottbus
...
1999 Magdeburg
2001 Potsdam
2003 Rostock
...
2007 Gera
2009 Schwerin

Das macht in Nachwendejahren 6 von 10 Bundesgartenschauen im Osten.
|  0 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Politik] - Steuersystem

Wie funktioniert unser Steuersystem? Und warum haben bei Veränderungen immer die Armen etwas zu meckern?
Ein interessantes Beispiel bei agrovibes.de ...
|  0 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Politik] - Reisevorschriften

"Vorläufige Reisevorschriften sind erarbeitet worden, die es jedem Staatsbürger der DDR erlauben, Privatreisen ins Ausland zu beantragen. Die Genehmigungen hierfür werden von den zuständigen Polizeidienststellen kurzfristig erteilt, ohne daß dafür wie bisher besondere Voraussetzungen erfüllt sein müssen."

"Wann treten die Bestimmungen in Kraft?"

"Sofort ... unverzüglich."


Günter Schabowski und ein unbekannter Pressevertreter in der Regierungspressekonferenz in Berlin am 9.November 1989
|  2 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Politik] - Revolution

Die Deutschen haben alle Revolutionen vermasselt, bis auf die eine.
|  2 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Politik] - Wort zum Sonntag

Habe ich das eben im "Wort zum Sonntag" richtig verstanden?
Die Pfarrerin Johanna Haberer hat dort indirekt dazu aufgerufen, deutsche Politiker sollten stärker ihren Glauben zeigen, so wie George W. Bush.
Ja aber hallo! Geht's noch?

Und dann das:
"Die Machthaber dieser Welt sind nicht sich selbst verantwortlich, sie sind Gott verantwortlich."
Vielleicht sollte der Dame mal jemand Nachhilfe in den Grundlagen einer Demokratie geben. Denn zumindest demokratische Machthaber sind einzig und allein ihrem Volk und sonst niemandem verantwortlich!
|  0 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Politik] - Demokratieverständnis

Irgendwo hab ich in den letzten Tagen gelesen, dass der Wahlsieg von Mr. Bush ein großer Sieg für die Demokratie ist. Und genau das ist eigentlich der Kern der Sache.

Denn der Sinn einer Demokratie ist es, dass nicht nach Vernunft oder wissenschaftlichen Kriterien oder ähnlichem die Regierung eines Volkes bestimmt wird, sondern durch das Volk selber.
Plump ausgedrückt: Jedes Volk bekommt den Präsidenten, den es will und den es verdient. Und es ist ja nichtmal so, dass Bush nur aufgrund eines ominösen Wahlsystems gewonnen hätte wie noch 2000. Nein, er hat auch nach Anzahl der absoluten Stimmen gewonnen. Er hat sich nicht an die Macht geputscht, sondern er hat sich zur Wahl gestellt und wurde gewählt. Das verhät sich wie bei den Spagetthi-Sorten im Supermarkt. Ich habe 3 oder 4 zur Auswahl und wähle davon eine, die mir zusagt.

Nun kann man gegen Bushs Angsmaschinerie der letzten 3 Jahre wettern und dagegen, wie er das Volk irregeführt hat. Aber im Grunde hat er den Amerikaner nur das erzählt, was sie hören wollten, und das, was er brauchte, um wiedergewählt zu werden. Und das ist in einer Demokratie durchaus legitim.

Und wenn das Volk zu beschränkt ist, um solche Manipulationen zu durchschauen, dann ist das weniger die Schuld von Bush, als vielmehr die eigene Dummheit des Volkes.

Daher sollten wir im Interesse der Demokratie nicht gegen Bush und seine neokonservative Clicke wettern, auch wenn das natürlich wesentlich einfacher ist. Wir sollten gegen die Beschränktheit, den Fanatismus und Fundamentalismus der 50 Mio. Amerikaner wettern, die ihn haben wollten.

In diesem Sinne ...
|  0 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Seiten-Navigation
« ... 24 25 26 27 28 29 30 ... »
Nach oben
Magdeburg bloggt
Suche:
  (C) copyright: Konrad Mühler - konrad@my-rho.de selbst programmiert