# Suche
# "Otto bloggt"
# Ohrwürmer
# Impressum
# Kontakt


 
# Alltag
# Magdeburg/Uni
# Medien
# Politik
# Kino
# Sport/SCM
# Radfahren
# Bibliothek


 
# Bits&Bytes
# Webfundstücke
# GUIuiui


 
# kDaily
# Panoramafotos
# WatchYourSteps
 

Weitere Seiten von mir

Meine Homepage
 kLog - lifeLog
lifeLog

Seiten-Navigation
1 2 3 4 5 6 ... »


Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Alltag] - Englisch für Hinterland: Hinterland

Das deutsche Wort "Hinterland" gibt es wie "Kindergarten" auch im englischen genauso.
|  1 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Politik] - Nichtstun ist das Wirtschaftskonzept der FDP

"Nichtstun ist kein Wirtschaftskonzept"

Doch, und zwar genau eures, liebe FDP.

Wer schwärmt denn immer von den freien Märkten, in die man ganz sicher nicht eingreifen dürfe?

|  0 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Sport/SCM] - SCM weiterhin ungeschlagen

Meine Güte, was ist da denn los? Das 21. Liga-Spiel ohne Niederlage in Folge für den SCM.

|  0 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Alltag] - Interkontinentalraketen

Wieder was gelernt:
Mittelstreckenraketen fliegen so hoch wie die ISS.
Interkontinentalraketen fliegen doppelt so hoch wie die ISS.
|  0 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Politik] - Tolles Stück über das BER-Debakel

Für mich einer der besten Artikel seit langem. Ein echtes Glanzstück des Journalismus, für das ich mir seit langem mal wieder den SPIEGEL gekauft habe:

Auf 18 Seiten wird die gesamte (bisherige) Geschichte des Berliner Flughafens ausgebreitet.

Und am Ende wurde mir zum ersten mal klar, warum das alles so komplett schief gehen musste.
Spoiler: Es lag nicht an den Brandanlagen, sondern an Wowereits Ego.

Unbedingter Lesebefehl!
|  0 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Alltag] - Züblin und die einstürzenden Tunnel

Der Baukonzern (Züblin), dem gerade das "Missgeschick" mit der eingestürzten Rheintal-Eisenbahnstrecke passiert ist ... dieser Baukonzern hat auch den U-Bahn-Tunnel in Köln gebaut, in den die Kölner Stadtbibliothek gerutscht ist.

Da kommste doch vor Lachen nicht in den Schlaf.
|  0 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Alltag] - Ungeklärte Fragen der Menschheit: Aufkleberbriefmarken

Wie machen Philatelisten das eigentlich heutzutage, wo es Briefmarken nur noch als Aufkleber gibt?
|  0 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Politik] - Politik für Milliadärinnen von der MLPD

Bundestagswahlzeit ist ja auch immer Zeit für amüsante oder skurile Wahlplakate.
Klar, ungeschlagen bisher immer noch die LINKE mit ihrem Plakat-Duo: "Reichtum für alle" und "Reichtum besteuern".

Aktuell fiel mir in Magdeburg jedoch dieses Plakat der MLPD ins Auge:

"Politik für Arbeiter*innen statt Milliardäre"

Da fragte ich mich spontan:
"Ach, Politik für Milliardärinnen ist ok? Die müssen keine höheren Steuern zahlen?"
|  0 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Radfahren] - Bad Schandau ist radfahrunfreundlich

Bad Schandau ist ein Ort am Elberadweg, der Radfahrer eigentlich nicht mag. Man nimmt sie irgendwie hin, weil sie nun Mal da sind und irgendwie als Touristen auch Geld bringen. Aber mehr auch nicht. Es gibt mehr Schilder "Fahrräder abstellen verboten" als es Fahrradständer gibt. Man hat das Gefühl, die Radfahrer sollen nur schnell schnell weiter - sollen sich doch die Königsteiner oder Dresdner mit ihnen rumärgern.

|  0 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Politik] - Was kommt nach der Gentrifizierung?

Was kommt eigentlich nach der Gentrifizierung? Was passiert in den Jahrzehnten, nachdem ein Stadtviertel zum teuren Hipsterviertel geworden ist? Steigt das dann irgendwann auch wieder ab und der Zyklus beginnt von vorn?
Oder haben wir noch nicht so lange gentrifizierte Viertel, dass wir das beobachten konnten?
|  0 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Politik] - Künstliche Spannung zur Wahl

Immer diese künstliche Spannung - wie bei Sportreportagen:
"Es steht zwar 4:0 zehn Minuten vor Schluss - aber das Ding ist hier noch nicht durch! Da kann noch soooo viel passieren."

|  0 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Magdeburg] - Video zum Mathestudium

Ein wirklich schön gemachtes Video der Uni Magdeburg zum Mathestudium. Aber ob dadurch auch nur ein Student mehr Mathe studieren wird?

|  0 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Magdeburg] - Endhaltestelle IKEA

Die neue Endstelle der Straßenbahnlinie 1 in Magdeburg heißt jetzt "IKEA".
Den Namen einer Straßenbahnhaltestelle zu kaufen, ist sicher schon teuer. Aber den einer Endhaltestelle zu bekommen, wie geil ist das denn? Das steht ja auf allen Bahnen der Linie 1 sowie an allen Leuchttafeln entlang der Strecke.

War vielleicht sogar Teil des Deals zwischen Trümper und IKEA, als er die nach Magdeburg geholt hat.
|  0 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Politik] - Dieselgate

Nochmal zum Verständnis:
Warum aktivieren die Autohersteller bei den Dieselmotoren nicht einfach den Modus, den sie bei den Schadstoffmessungen aktiv hatten, dauerhaft?
|  3 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Politik] - G20 in Hamburg - Merkels Meisterstück

Man kann es nicht anders sagen: Es war ein genialer Schachzug von Merkel, #G20 nach Hamburg zu bringen - 3 Monate vor der Bundestagswahl:

1. Wenn es wie zu erwarten zu Ausschreitungen und brennenden Autos kommt, ist der SPD-Senat primär schuld. Merkel ist ja nicht Chefin der Polizei. WIN

2. Wenn Autos brennen und Läden geplündert werden, dann sind das Linke - das treibt der CDU tendenziell Wähler in die Arme. WIN

3. Sollte wider erwarten alles ruhig bleiben und es nur friedliche Proteste geben, dann fokussieren sich die Medien auf schöne G20- Bilder und auf sie als weltgewannte Gastgeberin. WIN

Für Merkel war es also ein WIN-WIN-WIN-Situation.

Muss ein toller Nachmittag im Bundeskanzleramt gewesen sein, als sie vor Monaten diese tolle Gelegenheit erkannten.
|  0 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Medien] - Von der Flamme geküsst

Weils gerade passt - berühmte Filmzitate:

"Nur von der Flamme geküsst"

|  0 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Radfahren] - Wenn Sprache die Einstellung verrät

Autofahrer "übersehen" Radfahrer aber Radfahrer "nehmen Autos die Vorfahrt".
Wenn Sprache die Einstellung verrät.

Volkstimme vom 21.6. und 23.6.2017




Und "touchiert" klingt auch so harmlos - "umfahren" würde es viel besser treffen.

|  0 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Alltag] - Ungeklärte Fragen der Menschheit: Vorname gleich Nachname

Wenn man mit Nachname so heißt wie andere mit Vornamen, darf man dann sein Kind dennoch so nennen?

Philipp Philipp?
Hubert Hubert?
Friedrich Friedrich?

Und wenn das nicht geht, wie sieht es dann bei Hochzeiten aus?
Friedrich Müller heiratet Paula Friedrich - darf er dann den Nachnamen seiner Frau annehmen?
|  0 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Politik] - Alles Hacken und keiner wirds glauben

Vor 1 Jahr im Kreml:
"Kommt, lasst uns alles hacken. Wenn sie es rauskriegen und uns beschuldigen, ist es egal. Keiner wird glauben, dass wir für ALLES verantwortlich sind."
|  0 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Politik] - Sicherheitskritische Software

Wenn man sicherheitskritische Software entwickelt, dann weiß man das meistens:

Als Entwickler von Software für Geräte zur Strahlentherapie ist man an strenge Regularien und Testverfahren des Medizinproduktegesetzes gebunden. Sonst sterben Menschen.

Als Entwickler der Steuerungssoftware eine Airbus ist man sich bewusst, dass Fehler zum Absturz eines teuren und vor allem mit Menschen besetzten Flugzeugs führen können.

Die Entwicklung von Software für den Hochfrequenzhandel ist sicher ähnlich anspruchsvoll. Und auch hier ist man sich als Entwickler im klaren, dass Bugs mitunter Milliarden kosten können - wenn auch wahrscheinlich keine Menschenleben.

Aber ist man sich als Entwickler eines zunächst kleinen Nachrichtendienstes, welcher nur kurze Textschnipsel aus einer Datenbank zusammen mit Namen und Bild in einem Feed anzeigt, wirklich im Klaren, dass man durch Fehler in der Entwicklung vielleicht den dritten Weltkrieg auslösen könnte?

Denn was passiert, wenn durch einen simplen Datenbankfehler plötzlich ein Tweet von einem anderen Nutzer unter dem Account von Donald Trump angezeigt wird?

|  0 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Seiten-Navigation
1 2 3 4 5 6 ... »
Nach oben
Magdeburg bloggt
Suche:
  (C) copyright: Konrad Mühler - konrad@my-rho.de selbst programmiert