# Suche
# "Otto bloggt"
# Ohrwürmer
# Impressum
# Kontakt


 
# Alltag
# Magdeburg/Uni
# Medien
# Politik
# Kino
# Sport/SCM
# Radfahren
# Bibliothek


 
# Bits&Bytes
# Webfundstücke
# GUIuiui


 
# kDaily
# Panoramafotos
# WatchYourSteps
 

Weitere Seiten von mir

Meine Homepage
 kLog - lifeLog - Radfahren
lifeLog - Radfahren

Seiten-Navigation
« 1 2 3 4 5


Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Radfahren] - Erstes Axiom der Straßenverkehrsordnung

Damit dürfte das erste Axiom der StVO bewiesen sein, welches da lautet:

Die Blödheit ist proportional zur Geschwindigkeit.

"Polizei, mach mal Platz" - Ein Motoradfahrer bedrängte mit 200 km/h ein Polizeiauto, welches auf der Autobahn mit Blaulicht unterwegs war.
|  2 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Radfahren] - Unfallstatistik 2005 für Magdeburg

Der Anarchitect hatte ja schon drüber berichtet. Es gibt eine neue Unfallstatistik für Magdeburg.
Demnach sind Radfahrer in Magdeburg die mit Abstand gefährdetste Gruppe. Über die Radfahrunfreundlichkeit Magdeburgs hab ich mich hier ja schon oft genug ausgelassen.

Nachdem nun aber endlich die volle Statistik vorliegt, zeigt sich das Verhalten der Radfahrer doch in einem etwas anderen Licht, als es im Volksstimme-Artikel vor 10 Tagen dargestellt wurde ("Eine Auswertung der Unfälle mit Radfahrern habe außerdem ergeben, dass diese oftmals aufgrund von Eigenverschulden verunglücken.")
Betrachtet man die Zahlen, so gehen 444 Unfälle auf das Konto von Radfahren und in 426 Fällen wurden sie schuldlos in Mitleidenschaft gezogen.
Ob diese 50:50 Aufteilung auch für die 532 verletzten Radfahrer gilt, oder ob hier mehrheitlich ein Fremdverschulden vorlag, ist den Zahlen nicht zu entnehmen.
Was ebenfalls nicht im Volksstimme-Artikel stand: die Zahl der schuldhaften Radfahrer ist im Vergleich zum Vorjahr gesunken; die Zahl der Fremdverursacher bei Radfarhunfällen dagegen gestiegen!

Die gesamte Unfallstatistik 2005 findet ihr hier ...

Nachtrag:
Aus einer Mail des Dezernats Einsatz/Verkehr die mich eben erreichte:
"Von den 709 Verkehrsunfällen an denen Radfahrer beteilig waren haben 310 den Unfall selbst verursacht. 230 Verkehrsunfälle mit Radfahrern haben Andere verursacht. Weiterhin sind bei 169 Verkehrsunfällen beide Unfallbeteilgten mit einer Schuld belastet."
|  5 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Radfahren] - Radpause

Ich bin dieses Jahr noch keinen einzigen Kilometer Rad gefahren. Bin ich krank?
|  6 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Radfahren] - Radwegmecker

Man muss den Frust des täglichen Seins als Radfahrer auf Radwegen, Straßen und Wegen nicht immer in sich hineinfreßen. Man kann ihn auch raus lassen. An Verantworliche.
So wie Frank Bokelmann, der in regem Schriftwechsel mit der Stadt Hamburg steht.
|  0 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Radfahren] - Fliegengewicht

Das ist mir auf dem Rad auch noch nicht passiert:

Irgendwie hatte ich die Unwetterwarnung heute morgen im Radio wohl überhört. Jedenfalls blies der Wind auf dem Weg zur Arbeit sehr kräftig und von allen Seiten gleichzeitig. An den Kreuzungen hatte ich Problem zum Stehen zu kommen und in den Kurven eierte ich auch mehr als ich fuhr.

Aber dass mich eine Windböe plötzlich so von der Seite erfasste, dass ich in hohem Bogen mitten auf die Erzberger Strasse segeln würde, damit hatte ich nicht gerechnet. Für Außenstehende war das sicher eine amüsante Flugeinlage. Ich hatte eher damit zu kämpfen mich gegen den Wind aufzurappeln und mein Rad von der Fahrbahn zu zerren, bevor ein Auto kommt. Zum Glück bot mir eine Werbetafel dann ein wenig Schutz vor den ärgsten Böen.

Ich bin scheinbar eindeutig noch zu leicht, obwohl ich doch mitterweile Normalgewicht erreicht habe.
|  2 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Radfahren] - Fahrradrennen in Manhattan

Zwei Dinge die schon lange ihrer Realisierung harren: Die neue Rubrik für Postings rund ums Radfahren und der Linktipp zu einer Seite lebensmüder Radfahrer in den USA.

Um in New York Fahrradkurier sein zu können, muss man mit dem Leben abgeschlossen haben. Keine Frage. Radfahrer sind im amerikanischen Straßenverkehr zu gut wie gar nicht vorgesehen und so schlägt man sich halt wie im SurvivalCamp durch.
Die Motivation der Truppe kann erhalten werden durch immer wieder veranstaltete Rennen quer durch Manhattan, San Fransico &Co. Wenn dann noch einer mit einer Helmkamera mitfährt, ist dies alles ein bleibendes Dokument unendlicher Risikobereitschaft und Lebensmüdität: Die Videos von Lucas Brunelle.

|  5 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Seiten-Navigation
« 1 2 3 4 5
Nach oben
Magdeburg bloggt
Suche:
  (C) copyright: Konrad Mühler - konrad@my-rho.de selbst programmiert