# Suche
# "Otto bloggt"
# Ohrwürmer
# Impressum
# Kontakt


 
# Alltag
# Magdeburg/Uni
# Medien
# Politik
# Kino
# Sport/SCM
# Radfahren
# Bibliothek


 
# Bits&Bytes
# Webfundstücke
# GUIuiui


 
# kDaily
# Panoramafotos
# WatchYourSteps
 

Weitere Seiten von mir

Meine Homepage
 kLog - lifeLog - Magdeburg
lifeLog - Magdeburg

Seiten-Navigation
« ... 12 13 14 15 16 17 18 ... »


Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Magdeburg] - Weltuntergang

Ein Wind wie selten. Nass bis auf die Knochen. Und ein Weltuntergangsblick aus dem Labor.
Eigentlich ein Tag, um zu Hause zu bleiben, sich ein Buch zu nehmen und im Bett zu verkriechen.
Eigentlich ein Tag, um im Labor so richtig loszulegen. Weitere Schritte vorranzukommen.
|  0 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Magdeburg] - Handfestes

40 Seiten ausgedruckte Diplomarbeit fühlen sich schonmal nicht schlecht an. So langsam scheint's zu werden.
Noch 1 3/4 Monate ...
|  0 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Magdeburg] - Netzdrosselung

Auch eine Möglichkeit, das Diplomandenlabor zur Arbeit anzuhalten:
Einfach das Netz so langsam drosseln, dass man jegliche Lust zum Surfen verliert und sich zwangsweise seiner Arbeit widmet ;o)
|  0 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Magdeburg] - Klick-Stackato

Durch das Labor hallt Klick-Stackato
der Profi weiß, es ist Ligretto.
|  0 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Magdeburg] - Erfolgreicher Tag

Ich denke der heutige Tag kann als erfolgreich abgebucht werden:

Souverän mehrmals im Ligretto gewonnen. Bei Carcassone fast. Einige Seite fürs Diplom geschrieben. Zwei, drei gute Ideen gehabt. Programmiertechnisch was rausgefunden.

Wenn das bis zur Abgabe jetzt jeden Tag so läuft, wird das ja vielleicht doch noch was mit dem Informatikdiplom ...
|  0 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Magdeburg] - Down under

Kann mir mal jemand erklären, warum zur Zeit alle (Studenten)Welt entweder nach Australien/Neuseeland will, schonmal da war oder grad dort ist?
|  4 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Magdeburg] - Fleißige Laborratten

So sieht ein Labor voller fleißiger Laborratten Laboranten Diplomanden Diplomanden und Studenten die vor haben, irgendwann mal ihr Diplom anzumelden


^zum Anklicken
|  4 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Magdeburg] - Nostalgie

Heute nochmal eine Nostalgie-Vorlesung:
Mathe mit den Erstsemestern bei Prof. Hollatz

Zum Glück hab ich nur gegessen (und einen mittleren Anschiss abgefangen, von wegen Respekt und solcher Dinge) und nicht geschlafen, wie der Komilitione 2 Reihen hinter mir. Der durfte den Saal schon nach 10 Minuten verlassen :-)
|  0 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Magdeburg] - Kaffeepausen

Den Beweis, dass die Diplomzeit anscheinend wirklich nur aus einer Aneinanderreihung kreativer Kaffeepausen besteht, liefert die aktuelle Gallerie bei kDaily ...
|  0 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Magdeburg] - Studiengebühren II

Ein Auzug aus einem Beitrag, den ich grad bei WebUni.de veröffentlicht habe:

Im Moment ist es doch so, dass vorwiegend die Kinder aus besser verdienenden Haushalten studieren. Das hat erstmal weniger mit Studiengebühren oder den sonstigen Kosten eines Studiums zu tun, als vielmehr mit der größeren Bildungsnähe reicherer Familien. Dieser Effekt lässt sich zwar durch Kindergärten, Schulförderung etc. etwas abmildern, ist im Grunde aber vorhanden.

Und nun gibt es im Zusammenhang mit den Studiengebühren aus meiner Sicht zwei Probleme, die man als sozial ungerecht empfinden kann:

Zum einen zahlen zur Zeit alle (also die gesamte Gesellschaft) die Kosten für das Studium. Da aber im Schnitt mehr Kinder aus reichen Haushalten studieren als aus ärmeren finanzieren unter dem Strich die ärmeren Schichten der Gesellschaft das Studium der Reichen in einem größeren Maße, als dies die Reichen selbst tun. Die plakative These dazu: Die Putzfrau zahlt dem Arztsohn das Studium.

Und genau diese Ungerechtigkeit kann durch Studiengebühren (erstmal egal welcher Art) wenn nicht ausgeglichen, so doch abgemildert werden. Denn wenn alle Studenten zahlen, werden proportional die reicheren Klassen der Gesellschaft mehr zur Kasse gebeten (weil von ihnen mehr studieren, s.o.).

Nun sagen viele, dass schreckt wiederrum ärme Studenten vom Studium ab. Mag sein. Deswegen werden ja hier auch nachgelagerte Studiengebühren diskutiert. Zu Recht.

Aus meiner Sicht sind es also zwei soziale Probleme, von denen im Idealfall (nachgelagerte SG) keines bestehen bleibt und von denen aber im worst-case (Studiengebühren direkt) zumindest ersteres durch letzteres ersetzt würde. Das würde heißen, arme Studenten vom Studium abzuschrecken und dafür aber weite Schichten der Gesellschaft bei den Kosten für die Studenten zu entlasten.

Man kann die Probleme jetzt versuchen gegeneinander aufzuwiegen und zum Ergebnis kommen, dass es so wie jetzt (arme Studenten werden nicht abgeschreckt aber arme Schichten der Gesellschaft zahlen überproportional) am besten ist.
Ich seh das nicht so und glaube, dass Studiengebühren in jedem Fall ein Fortschritt sind. (Ein wenig überrascht mich das auch selbst (-; )

Das heißt natürlich nicht, dass es sich nicht lohnt, für den Idealfall nachgelagerter Studiengebühren einzutreten ...
|  2 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Magdeburg] - Zitat des Tages

Es ist vielleicht nicht die Aufgabe der Universitäten, den Reichtum um zu verteilen. Aber die Hochschulen sollten auch kein Sammelplatz für junge Leute sein, die noch nicht wissen, was sie machen wollen, aber erst mal krankenversichert sein möchten, während sie ein paar Kurse in Ethnologie und Englisch belegen. Ich kannte solche Fälle persönlich (ganz nette Leute übrigens). Sie waren sicherlich die Ausnahme. Ich schätze ganz unwissenschaftlich, dass die Zahl derer, die ohne weiteres eine vierstellige Summe pro Semester zahlen könnte, größer ist, denn im Moment zahlen alle, damit eher Gutbetuchte ein kostenloses Studium haben können.
Craig Morris in einem Telepolis-Artikel zu Studiengebühren
|  0 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Magdeburg] - Sparstrumpf

Meine Uni muss sparen und hat darum am Wochenende die Heizung im Labor abgedreht ... :-|
|  0 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Magdeburg] - Schreiblesungen

Ich kann die aktuelle Labor-These, dass das Lesen von Prosa und anderen Texten beim täglichen Schreiben an Diplomarbeiten u.ä. hilft, nur unterstreichen.

Problematisch wird es nur, wenn man wie ich nebenbei Ecos "Name der Rose" liest. Da ist man dann schonmal versucht, in den Stil einer an das Hochmittelalter angelehnten Sprache zu verfallen ;o)
|  1 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Magdeburg] - Satzanfang

Es ist schon komisch. Der erste Satz eines neues Abschnitts nach einer Pause ist immer der schwerste. Danach fließen die Gedanken meist schneller als mein Stift schreiben kann.
|  0 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Magdeburg] - Bergfest


Heute ist die Hälfte meiner Diplomzeit rum.
"Hach wie die Zeit wieder rennt"

Ich denke, das ist ein guter Grund, in Panik zu verfallen!

|  0 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Magdeburg] - Meine Uni will mich nicht mehr

Liebes Immatrikulationsamt, sehr geehrte Freunde des Fortschritts,

gut, mein Diplomtermin liegt nur eine Woche im neuen Semester. Aber ich will mich ja zurückmelden und auch gerne den Semsterbeitrag bezahlen.

Nur gehöre ich zu den Studenten mit einem alten Ausweis, die sich nicht einfach am soften Terminal zurückmelden können.
Gut, auf Ihren Internetseiten zur Rückmeldung steht für solche Leute der Hinweis, doch bitte sich wie immer per Banküberweisung zurückzumelden.

Ja gut. Gerne. Hab ja Online-Banking, nicht. Ich weiß, damit kommen Sie nicht klar. Sie wollten schon immer einen handgeschriebenen Durchschlag des gelben Überweisungsformulars haben. Und ja, Sie haben meinen Einwand nie verstanden, dass ich solche wohl zu hunderten produzieren könnte, wenn ich wollte, und ein solcher Durchschlag keinerlei Beweiskraft hat, dass ich wirklich den Semesterbeitrag überwiesen hätte.

Und ja, in den ersten Jahren haben Sie von vornherein meinen Computerausdruck der Online-Überweisung abgelehnt. Sicher, hat ja genau die gleiche Beweiskraft, nämlich keine.

Aber zurück zum Fall.
Ich wollte mich also grade per Online-Überweisung als braver Student zurückmelden, kann aber auf Ihren Seiten keine Angaben zu BLZ und Konto finden.
Das ist ärgerlich, aber so schnell geb ich ja nicht auf. Zum Glück haben Sie ja auf der Webseite all Ihre Namen und Zuständigkeiten angegeben. Jeder Name mit einem Link ins Mitarbeiterverzeichnis. Dort könnte ich vielleicht Ihre Mailadressen finden.
Könnte ich auch.
Wenn die Links funktionieren würden. Tun sie aber nicht.

Nun muss ich notgedrungen auf eine 170 Jahre alte Technik zurückgreifen und werde Sie am Montag versuchen, telefonisch zu erreichen. Wenn denn wenigstens diese Nummern auf Ihrer Webseite stimmen.

Mit freundlich genervten Grüßen
Ihr ständig destruktiv meckernder Student
|  3 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Magdeburg] - Diplomfortschritt

Nach einer halben Woche Schreibarbeit blicke ich 24 Stunden vor dem Jahreswechsel auf das erste Dokument mit dem Titel "Konrads Diplomarbeit". Und völlig überraschend umfasst es schon an die 30 Seiten ... ohne Bilder wohlgemerkt!

Das lässt doch für das neue Jahr zumindest wieder ein bischen hoffen ;o)
|  10 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Magdeburg] - Ehemaligen-Schule

Das glaube ich erst, wenn ich im neuen Informatik-Kabinett stehe.
Meine ehemalige Schule will umziehen. Mal wieder. Das wollte sie schon zu meiner Zeit, vor 7 Jahren. Seitdem gab es fast im Jahrestakt eine neue Location, in die gewechselt werden sollte.

(Quelle Volksstimme vom 15.12.2004)
|  1 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Magdeburg] - Maaaagdeburg

Irgendwie bin ich kurz davor anzuerkennen, das Maaaaaaagdeburg die richtige Aussprache des Namens meiner Heimatstadt ist und die unsrige Aussprache (<Mackdeburg>) nur ein Dialekt ist.
|  2 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Magdeburg] - HiWi entlaufen

Bei uns an der Fakultät wird seit einiger Zeit ein HIWI gesucht.
Ich hoffe nur, sie finden ihn bald. Denn so ein Hiwi kann sich bei dem Wetter draussen schnell mal was wegholen.
Leider haben sie keine Beschreibung oder ein Foto mit zur Anzeige getan, wie man es sonst üblicherweise tut (siehe Vermistenanzeige "Schnucki" am 2. Laternenmast).
|  0 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Seiten-Navigation
« ... 12 13 14 15 16 17 18 ... »
Nach oben
Magdeburg bloggt
Suche:
  (C) copyright: Konrad Mühler - konrad@my-rho.de selbst programmiert