# Suche
# "Otto bloggt"
# Ohrwürmer
# Impressum
# Kontakt


 
# Alltag
# Magdeburg/Uni
# Medien
# Politik
# Kino
# Sport/SCM
# Radfahren
# Bibliothek


 
# Bits&Bytes
# Webfundstücke
# GUIuiui


 
# kDaily
# Panoramafotos
# WatchYourSteps
 

Weitere Seiten von mir

Meine Homepage
 kLog - Konrads webLog
kLog - Konrads webLog


Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Politik] - Schavan und Stuttgart21 können Merkel nichts anhaben

Das interessante ist ja: Selbst wenn die Abiturientin Schavan diese Woche abtritt und Stuttgart21 begraben wird (also nicht verbuddelt!), es wird Frau Merkel und ihrer Beliebtheit nichts anhaben. Gar nichts. Die Werte der CDU zur Bundestagswahl werden davon nicht beeinflusst werden.
Schon beängstigend.
|  5 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Kommentare:

ob es frau merkel etwas anhaben wird, das liegt ja letztendlich nur an den bürgern dieses staates selbst. man muss ja im herbst auch nicht die cdu wählen. vllt. sollte man sich auch mal überlegen, mal seinen wahlzettel ungültig zu machen (ne blume auf die vorderseite malen und einige sinnvolle alternativen zu einem parteienwahlsystem auf die rückseite des wahlzettels zu schreiben). wenn dies genug wirklich nachdenkende menschen tun würden, dann könnte man unsere gesellschaft wirklich verbessern. weil ob nun cdu oder spd, das ist letztendlich in einem marionetten-"parlament", das nur die interessen der wirtschaft und des finanzsystems, sprich der ausbeutenden klasse, vertritt völlig egal.

Lars Hartmann am 06.02.2013 - 22:20:13

Das mit dem "wenn das genug machen" ist eine schöne Illusion. Mehr nicht.

Wenn genug im Straßenverkehr vorschriftsmäßig und rücksichtsvoll fahren würde, gäbe es keine Verkehrstoten.

Wenn genug Leute glauben, Frau Merkel nützt ihnen weniger als ein Peer oder eine Sarah, dann wählen sie diese und nicht Frau Merkel.

Und wenn genug Leute glauben, Frau Merkel ist eine Klasse Kanzlerin, dann wird sie im September wieder gewählt.

Ich würde auf letzteres wetten.

Konrad am 07.02.2013 - 08:42:58

ich denke, das problem ist, dass die meisten menschen in einer illusion leben, nämlich, dass ihre arbeit wichtig ist, weil sie mehr als 40 std. die woche "arbeiten" (das was sie dabei tun allerdings keineswegswegs zu einer mehrproduktion führt - wär ja auch schlimm, nochmehr quatschgüter, als wir sie derzeit schön haben :-)), trotzdem haben diese menschen imensen stress, und auf der anderen seite sind sehr viele menschen in deutschland arbeitslos, sehr viele menschen arbeiten zu einem hungerlohn in deutschland und noch mehr menschen werden in in anderen nationen "dank" globalisierung noch mehr ausgebeutet. rüstungsindustrie ist in deutschland auch ganz vorne mit dabei. auf der anderen seite müssen wir natürlich auch immer noch an den "terrorrismus" glauben, angst ist etwas wunderschönes, dait lässt sich jeder bürger klein halten - erster schritt erkennen, zweiter nachdenken, dritter benennen und dann verbessern, ich denk das klappt :-)


Lars am 22.03.2013 - 00:02:27

aso und natürlich nie das tanzen vergessen :-)

lars am 22.03.2013 - 00:04:30

Philosophisches Rumgebashe: 1
Konkrete Vorschläge: 0

Konrad am 22.03.2013 - 07:57:26

Neuen Kommentar hinzufügen:

Name:
E-Mail:


Wird nur verwendet,
um Antworten zuzuschicken!
Homepage:
Kommentar:
(alle HTML-Tags
werden entfernt)
Spamschutz - Gebt hier bitte den
ersten Buchstaben des Alphabets ein:
Mail bei weiteren Kommentaren
Persönliche Daten merken
 
Nach oben
Magdeburg bloggt
Suche:
  (C) copyright: Konrad Mühler - konrad@my-rho.de selbst programmiert