# Suche
# "Otto bloggt"
# Ohrwürmer
# Kontakt


 
# Alltag
# Magdeburg/Uni
# Medien
# Politik
# Kino
# Sport/SCM
# Radfahren
# Bibliothek


 
# Bits&Bytes
# Webfundstücke
# GUIuiui


 
# Panoramafotos
# WatchYourSteps
 

Weitere Seiten von mir

Meine Homepage
 kLog - Konrads webLog
kLog - Konrads webLog


Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Alltag] - Warum ein Einfamilienhaus im Niemandsland?

Wir sind Außenseiter. Wir sind anders. Denn wir bauen (fast als einzige in unserem Freundeskreis) kein Haus. Wir ziehen nicht aufs Land. Wir bleiben in der Stadt. Was macht den Reiz eines Hauses aus? Warum ziehen die Leute fernab jeglichen Lebens und jeglicher Straßenbahnhaltestelle? Warum reden sie sich den Umstand schön, bald, wenn die Kinder groß sind, 3 oder 4 Autos zu brauchen?

Modeste stellt sich Àhnliche Fragen und analysiert das "Elend Einfamilienhaus" ein wenig bösartig, aber meist treffend und sehr unterhaltsam.
|  6 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Kommentare:

Genau das denke ich immer, wenn ich fassungslos mitansehe, wie 80% des Freundeskreises ins Niemandsland ziehen ...

Franzi am 09.01.2012 - 19:52:47

@Franzi: Wir sollten froh sein ĂŒber die 80%. Das lĂ€sst die Preise fĂŒr Mietwohnungen in schönen Vierteln mitten in der Stadt nicht durch die Decke gehen ;)

Konrad am 09.01.2012 - 21:29:25

Ja es scheint wohl cool zu sein wenn man aufÂŽs Land zieht.
Nur merken sie erst hinterher was sie da eigentlich gemacht haben. MĂŒssen dann eh fĂŒr jeden kram den sie kaufen doch in die Stadt fahren weil es in ihren Nest nur nen kleinen Laden gibt wo sie dann doch nicht alles kaufen können.

Aber sie können jeden erzÀhlen, ich habe nen Haus und wohne auf dem Land, da ist es schön ruhig und habe nette Nachbarn.

Zu ruhig und der Nachbar kann dir auf den FrĂŒhstĂŒckstisch schauen, super.

Damiel am 10.01.2012 - 11:13:33

... und im Alter ziehen sie dann doch wieder in die Stadt ... von wegen fußlĂ€ufige Entfernungen oder behindertengerechte HĂ€user.

Konrad am 10.01.2012 - 11:47:59

Freunde von uns sind mit knapp 60 bzw. 80 wieder zurĂŒck in die Stadt - Tenor: "Was hat uns damals bloß geritten ..."

Franzi am 10.01.2012 - 12:24:05

Es lÀsst sich ja auch beides kombinieren:
Haus + Stadt.
z.B.:
Stadtbus: 700m (alle 10 min)
Krankenhaus: 1,5 km
nÀchster Supermarkt: 500m
Beim Hausbau sollte schon berĂŒchsichtigen werden, dass man Ă€lter wird. Leider hat man auf die Nachbarn in den selltesten FĂ€llen Einfluß.

Ulli am 13.01.2012 - 12:36:10

Neuen Kommentar hinzufügen:

Name:
E-Mail:


Wird nur verwendet,
um Antworten zuzuschicken!
Homepage:
Kommentar:
(alle HTML-Tags
werden entfernt)
Spamschutz - Gebt hier bitte den
ersten Buchstaben des Alphabets ein:
Mail bei weiteren Kommentaren
Persönliche Daten merken
 
Nach oben
Magdeburg bloggt
Suche:
  (C) copyright: Konrad Mühler - konrad@my-rho.de selbst programmiert