# Suche
# "Otto bloggt"
# Ohrwürmer
# Impressum
# Kontakt


 
# Alltag
# Magdeburg/Uni
# Medien
# Politik
# Kino
# Sport/SCM
# Radfahren
# Bibliothek


 
# Bits&Bytes
# Webfundstücke
# GUIuiui


 
# kDaily
# Panoramafotos
# WatchYourSteps
 

Weitere Seiten von mir

Meine Homepage
 kLog - Konrads webLog
kLog - Konrads webLog


Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Medien] - Mohammed als eingetragene Marke

Der weiterhin schwelende Konflikt um Mohammed-Karikaturen hat neben der Offenlegung eines schon lange existierenden und nur oberflächlich verdeckten Kulturgrabes noch andere Dinge befördert: Das Thema Zensur und Meinungsfreiheit ist wieder ganz oben auf der Tagesordnung.

Ein bisher noch gar nicht zu Sprache gekommene Sichtweise hat Peter Mühlbauer bei Telepolis aufgetan: Der Balken im Auge

Er ist der Meinung, dass es in der westlichen Welt schon länger eine weit größere Selbstzensur gibt, als durch die radikalsten Moslems bisher gefordert wurde: Die Zensur durch Rechteinhaber, die Industrie, kurz gesagt die Religion vom "Geistigen Eigentum".
Würden Moslems Mohammed als Marke eintragen, sie hätten gute Chancen, dass jegliche Karikaturen Mohammeds aus der Öffentlichkeit und dem Internet verschwinden würden.

Und gerade der Vergleich der Rechteinhaber mit einer Religion im klassischen Sinne scheint sehr plausibel und nachvollziehbar.

Traditionelle Religionen und die vom "Geistigen Eigentum" ähneln sich teilweise verblüffend in ihren Glaubensvorstellungen. Viele Religionen möchten Menschen etwas glauben machen was für Außenstehende oft dem gesunden Menschenverstand widerspricht: ... oder dass die Nennung eines bestimmten Namens verboten ist und dass nur Auserwählte mit einer bestimmten "Lizenz" dies dürfen ... .
...

Der Protestantismus war im Grunde nichts anderes als ein nicht lizenzierter Remix des Katholizismus.
Der Zugang zu den geheimen, lateinischen und Priestern vorbehaltenen Texten wurde durch Luthers Übersetzung aufgebrochen, spätere Reformatoren und Religionsgründer änderten auch die Botschaft, bedienten sich im Fundus, zitierten und setzten neu zusammen: "Rip, Mix & Burn".

Der Balken im Auge
|  0 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Kommentare:

Neuen Kommentar hinzufügen:

Name:
E-Mail:


Wird nur verwendet,
um Antworten zuzuschicken!
Homepage:
Kommentar:
(alle HTML-Tags
werden entfernt)
Spamschutz - Gebt hier bitte den
ersten Buchstaben des Alphabets ein:
Mail bei weiteren Kommentaren
Persönliche Daten merken
 
Nach oben
Magdeburg bloggt
Suche:
  (C) copyright: Konrad Mühler - konrad@my-rho.de selbst programmiert