# Suche
# "Otto bloggt"
# Ohrwürmer
# Kontakt


 
# Alltag
# Magdeburg/Uni
# Medien
# Politik
# Kino
# Sport/SCM
# Radfahren
# Bibliothek


 
# Bits&Bytes
# Webfundstücke
# GUIuiui


 
# Panoramafotos
# WatchYourSteps
 

Weitere Seiten von mir

Meine Homepage
 kLog - Konrads webLog
kLog - Konrads webLog


Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Medien] - Mohammed als eingetragene Marke

Der weiterhin schwelende Konflikt um Mohammed-Karikaturen hat neben der Offenlegung eines schon lange existierenden und nur oberfl├Ąchlich verdeckten Kulturgrabes noch andere Dinge bef├Ârdert: Das Thema Zensur und Meinungsfreiheit ist wieder ganz oben auf der Tagesordnung.

Ein bisher noch gar nicht zu Sprache gekommene Sichtweise hat Peter M├╝hlbauer bei Telepolis aufgetan: Der Balken im Auge

Er ist der Meinung, dass es in der westlichen Welt schon l├Ąnger eine weit gr├Â├čere Selbstzensur gibt, als durch die radikalsten Moslems bisher gefordert wurde: Die Zensur durch Rechteinhaber, die Industrie, kurz gesagt die Religion vom "Geistigen Eigentum".
W├╝rden Moslems Mohammed als Marke eintragen, sie h├Ątten gute Chancen, dass jegliche Karikaturen Mohammeds aus der ├ľffentlichkeit und dem Internet verschwinden w├╝rden.

Und gerade der Vergleich der Rechteinhaber mit einer Religion im klassischen Sinne scheint sehr plausibel und nachvollziehbar.

Traditionelle Religionen und die vom "Geistigen Eigentum" ├Ąhneln sich teilweise verbl├╝ffend in ihren Glaubensvorstellungen. Viele Religionen m├Âchten Menschen etwas glauben machen was f├╝r Au├čenstehende oft dem gesunden Menschenverstand widerspricht: ... oder dass die Nennung eines bestimmten Namens verboten ist und dass nur Auserw├Ąhlte mit einer bestimmten "Lizenz" dies d├╝rfen ... .
...

Der Protestantismus war im Grunde nichts anderes als ein nicht lizenzierter Remix des Katholizismus.
Der Zugang zu den geheimen, lateinischen und Priestern vorbehaltenen Texten wurde durch Luthers ├ťbersetzung aufgebrochen, sp├Ątere Reformatoren und Religionsgr├╝nder ├Ąnderten auch die Botschaft, bedienten sich im Fundus, zitierten und setzten neu zusammen: "Rip, Mix & Burn".

Der Balken im Auge
|  0 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Kommentare:

Neuen Kommentar hinzufŘgen:

Name:
E-Mail:


Wird nur verwendet,
um Antworten zuzuschicken!
Homepage:
Kommentar:
(alle HTML-Tags
werden entfernt)
Spamschutz - Gebt hier bitte den
ersten Buchstaben des Alphabets ein:
Mail bei weiteren Kommentaren
Pers÷nliche Daten merken
 
Nach oben
Magdeburg bloggt
Suche:
  (C) copyright: Konrad Mühler - konrad@my-rho.de selbst programmiert