# Suche
# "Otto bloggt"
# Ohrwürmer
# Kontakt


 
# Alltag
# Magdeburg/Uni
# Medien
# Politik
# Kino
# Sport/SCM
# Radfahren
# Bibliothek


 
# Bits&Bytes
# Webfundstücke
# GUIuiui


 
# Panoramafotos
# WatchYourSteps
 

Weitere Seiten von mir

Meine Homepage
 kLog - Konrads webLog
kLog - Konrads webLog


Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Medien] - Die Katastrophe mit den Naturkatastrophen

Ich bin ja der Meinung, es gibt heutzutage nicht mehr Naturkatastrophen als sagen wir mal vor 2000 oder 50 Jahren. Nur wird heute mehr, ausfĂŒhrlicher und spektakulĂ€rer ĂŒber auch jeden noch so kleinen Windhauch am Ende der Welt berichtet. Vor allem, wenn es spektakulĂ€re Bilder gibt.

Und außerdem treffen die paar Naturkatastrophen aufgrund der grĂ¶ĂŸeren Bevölkerungsdichte einfach mal leichter viel mehr Menschen ... Ich mein, wen hĂ€tte es interessiert, wenn ein Hurrikan vor 250 Jahren ein bisschen Sumpfland vor Florida umgepflĂŒgt hĂ€tte. Oder ein Bergdorf in Mittelkashmir zusammengefallen wĂ€re.
|  1 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Kommentare:

Genau das hab ich letztens bei den Bildern vom Erdbeben in Pakistan auch gedacht ... vor 100 Jahren hĂ€tten das andere Völker gar nicht mitbekommen, keine humanitĂ€re (?) Hilfe geleistet und das Leben wĂ€re trotzdem weitergegangen - ohne dass das jetzt zynisch klingen soll. Aber diese ĂŒberall auf der Welt verteilten Reporter, die sich pladdernass vor eine sich biegende Palme stellen und ins Mikro gröhlen oder auf einem zusammengefallenen Haus vor der Kamera posieren sind mir mitunter schon sehr suspekt.

MissM@rple am 24.10.2005 - 18:17:20

Neuen Kommentar hinzufügen:

Name:
E-Mail:


Wird nur verwendet,
um Antworten zuzuschicken!
Homepage:
Kommentar:
(alle HTML-Tags
werden entfernt)
Spamschutz - Gebt hier bitte den
ersten Buchstaben des Alphabets ein:
Mail bei weiteren Kommentaren
Persönliche Daten merken
 
Nach oben
Magdeburg bloggt
Suche:
  (C) copyright: Konrad Mühler - konrad@my-rho.de selbst programmiert