# Suche
# "Otto bloggt"
# Ohrwürmer
# Impressum
# Kontakt


 
# Alltag
# Magdeburg/Uni
# Medien
# Politik
# Kino
# Sport/SCM
# Radfahren
# Bibliothek


 
# Bits&Bytes
# Webfundstücke
# GUIuiui


 
# kDaily
# Panoramafotos
# WatchYourSteps
 

Weitere Seiten von mir

Meine Homepage
 kLog - Konrads webLog
kLog - Konrads webLog


Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Kino] - Ocean's Twelve

Mal keine Sneak, sondern ein regulärer Kinobesuch:

Ocean's Twelve

Nicht immer steigt die Qualität proportional zur Anzahl der mitwirkenden Stars. Aber dieser Film versucht einen Gegenbeweis. Die alte Garde um Danny Ocean (George Clooney) wird unfreiwillig um Catherine Zeta-Jones erweitert, womit es 12 Spitzengauner werden.
Warum der in Ocean's Eleven beraubte Terry Benedict (Andy Garcia) grade jetzt, zu Beginn des Films, aufspürt und sein Geld zurückverlangt, geht in den Wirren des Starts unter. Der sich daraufhin ergebende Wettstreit unter Gaunerkollegen mit François Toulour (wunderbar Vincent Cassel) ist da schon interessanter und vor allem unterhaltsamer ...
Eine klassische Gaunerkomödie mit allem, was dazu gehört ... Schnelligkeit, Spannung, Spielfreude der Schauspieler und schöne Bilder. Als Anneckdoten bleiben in Erinnerung: Julia Roberts alias Tess Ocean, die im Film zum Zwecke der Ablenkung "diese berühmte schwangere Schauspielerin" mimen muss, der sie "so ähnlich sieht". Und Bruce Willis as himself.



|  4 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Kommentare:

Immer wenn ich einen Kommentar schreibe nerve ich ;-)

Ich fand den Film mäßig. Die Coups waren nicht wirklich spannend und die Oceans 12 Bande hat ja auch nur gewonnen, weil sie einen Hintergrund-Informanten hatte (außerdem waren sie in der Überzahl ;-). Irgendwie nicht wirklich befriedigend.

Viel wichtiger: Eddi Izzard spielt in dem Streigen mit! Allerdings ungeschminkt und als Mann, weswegen ich es erst im Abspann sah...

Arne am 13.01.2005 - 17:21:33

Die zwölfte ist nicht Zeta-Jones, sondern Roberts. Es geht nämlich nicht darum, wer als Schauspieler neu dazugekommen ist, sondern wer die "Ocean's Eleven" zu den "Ocean's Twelve" macht - und das ist das neue "Bandenmitglied" Tess Ocean.

Und Terry Benedict verlangt deswegen gerade am Anfang des Films sein Geld zurück, weil er eben erst zu diesem Zeitpunkt von Francois Toulours erfahren hat, wer genau dahinter steckt (Dank Dannys geschicktem Verhaltem im ersten Teil wusste er es zuvor noch nicht).

Und ja, ich bin ein Fan.

Franzi am 15.01.2005 - 13:22:08

Hast ja Recht ... das mit der Zeta-Jones war nur so aus dem Bauch heraus, weil ich meine Gedanken dazu aus dem Kino vergessen hatte ;o)

Und Fan von wem oder wovon?
Der erste Film zählt übrigens zu meinen persönlichen Top10 ;-)

Konrad am 15.01.2005 - 13:32:23

Fan von dieser Art Filmen, insbesondere vom ersten Teil (nein, weder von Brad Pitt noch von George Clooney - aus dem Alter bin ich raus).
Aber auch die Fortsetzung fand ich nicht schlecht, das lag aber wohl mehr an dem würdigen Gegner.

Franzi am 16.01.2005 - 13:09:43

Neuen Kommentar hinzufügen:

Name:
E-Mail:


Wird nur verwendet,
um Antworten zuzuschicken!
Homepage:
Kommentar:
(alle HTML-Tags
werden entfernt)
Spamschutz - Gebt hier bitte den
ersten Buchstaben des Alphabets ein:
Mail bei weiteren Kommentaren
Persönliche Daten merken
 
Nach oben
Magdeburg bloggt
Suche:
  (C) copyright: Konrad Mühler - konrad@my-rho.de selbst programmiert