# Suche
# "Otto bloggt"
# Ohrwürmer
# Impressum
# Kontakt


 
# Alltag
# Magdeburg/Uni
# Medien
# Politik
# Kino
# Sport/SCM
# Radfahren
# Bibliothek


 
# Bits&Bytes
# Webfundstücke
# GUIuiui


 
# kDaily
# Panoramafotos
# WatchYourSteps
 

Weitere Seiten von mir

Meine Homepage
 kLog - lifeLog
lifeLog

Seiten-Navigation
« ... 168 169 170 171 172 173 174 »


Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Alltag] - Sonne zur Tagesschau

Mann, wie Zeit wieder vergeht ... und vor allem wie wenig ich es mitbekomme.

Die Tagesschau ist schon länger vorbei und die Sonne scheint immer noch auf meine Tastatur.

Da kommt doch mein ganzer Biorythmus ins Wanken .-)
|  0 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Politik] - Mit Deutschland geht's bergab

Mit Deutschland geht's bergab!

Eigentlich wollte ich mir mit dem Beginn dieser Serie noch etwas Zeit lassen. Im Moment überlege ich sogar, ob ich überhaupt weiter schreiben sollte.
Aber ein Artikel von Jens Scholz hat in mir wieder diese Wut und diesen Unmut ansteigen lassen.
Die Wut, auf all die Jammerer, die Miesmacher, die Neinsager, die Verweigerer und Kaputtreder.

Ja, Deutschland geht es seit längerem schlecht. Ja, im Moment sieht es auch nicht nach einer Besserung aus. Aber anstatt die Dinge anzupacken,
auch schmerzliche Kürzungen in Kauf zu nehmen und einmal länger als ein halbes Jahr oder bis zur nächsten Landtagswahl im Voraus zu denken, wird von allen Seiten nur geblockt, gemault und protestiert.


Im Laufe der Zeit haben alle gesellschaftlichen Gruppen vom Arbeitslosen bis hin zum Manager immer mehr vom Staat an Leistungen gefordert und auch bekommen. Das hat solange gut funktioniert, wie es Deutschland verhältnismäßig gut ging. Doch kaum geht es mal nicht mehr steil bergauf und dem Staat dementsprechend schlechter und fordert dieser, zu Recht wie ich meine, etwas von seinen Bürgern zurück, plant Kürzungen und Streichungen, schon wird blockiert, protestiert und „Nein“ gesagt.
Mir scheint, alle sind der Meinung, dass gespart werden muß, aber bitte nicht bei einem selbst.

Bei der Gesundheit? „Nein“, dort nicht, denn das würde einen ja direkt betreffen.
Bei der Rente? „Nein“, sagen die Rentner, weil es sie direkt betrifft. „Jein“ sagen die Jungen, denn es wird sie früher oder später direkt betreffen.
Bei der Bildung? „Vielleicht“, aber viel zu sparen ist da ja nicht mehr.
Bei den Arbeitslosen und Sozialhilfeempfänger? „Mitunter“, sagen die
Arbeitenden. „Nein“ sagen die Politiker, denn das sind über 4 Millionen Wähler. Und was könnte man hier noch sparen?

Vielleicht ring ich mich ja dazu durch, in Zukunft hier die ein oder andere Idee zu Deutschland und seiner Politik zu veröffentlichen. Ideen, wie man es vielleicht besser oder zumindest anders machen könnte. Nur sind diese Ideen teils recht extrem und provokativ, so dass ich im Moment noch eher unschlüssig bin.
|  0 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Alltag] - Wut bleibt stabil, wenn man älter wird - stabiler als die Intelligenz

" ... ein 19-jähriger Metzger verfolgt mit dem Auto einen 43-jährigen Radfahrer, stellt ihn, beschimpft ihn, tritt ihn vom Fahrrad, hält ihm eine Schreckschusspistole an die Schläfe ... "

Ein sehr schöner Artikel der Zeit macht mir Mut und Angst zugleich. Er zeigt, dass ich nicht der einzige Radfahrer bin, der beschimpft, geschnitten und vom Rad geprügelt wird. Er zeigt mir aber auch, dass dies in Deutschland leider Normalität ist :-(
|  1 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Alltag] - New York - Teil 1

*puuuh* Endlich habe ich es geschafft, mein New York Tagebuch fertig zu schreiben. Nun muß ich nur noch die Fotos sichten und mir ein Konzept zur Präsentation überlegen. Dann schaffe ich es ja vielleicht, die ganze Sache zu beenden, bevor sich mein NewYork-Besuch Ende Juni zum ersten Mal jährt.

Warum fällt es mir eigentlich so schwer, angefangene Projekte zu beenden? Was hier bei mir an kleinen und großen Sachen so rumliegt und darauf wartet, endlich fertig gestelltt zu werden *kopfschüttel*
|  2 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Medien] - So dumm kann man doch gar nicht sein

Gibt's sowas wirklich?
Bei so dummen Leuten frag ich Skeptiker mich immer gleich, ob das nicht gestellt ist.
Andererseits sagt mir mein Gefühl, wenn ich so manche Leute auf der Straße höre, das es dann doch wieder echt ist.

Aber seht selbst ...
|  1 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Kino] - Grabgeflüster

"Grabgeflüster"
[Plots with a view]

Erinnert irgendwie an "Die Apothekerin" mit Kaja Riemann.
Wenn am Anfang bei den Credits schon "Choreography ..." eingeblendet wird, kann das ja nix werden. Und im ersten Teil wurde auch viel getanzt und alles sah aus wie aus einem 50erJahre-Premiere-Heimatkanal-Film.
Aber zum Ende hin wurde es noch recht amüsant. Daher ein halber Pluspunkt.

|  0 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Alltag] - *kräftigmitsing*

Auch über eine Woche nach dem Grönemeyer-Konzert [2] bin ich immer noch völlig paralysiert.
Und soeben habe ich einen live-Mitschnitt seines Konzerts in Hannover letztes Jahr aus meiner NDR2-Radiokonzert-Sammlung ausgegraben. Es ist zwar, das gleiche Konzert, welches es auch auf DVD gibt, jedoch ist es auch wieder anders und hat seine ganz eigen Atmosphäre.
|  0 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Alltag] - Angrillen!

Wir hatten es ja schon geahnt und vorsorglich in der letzten Wochen das Grillequipement im Garten hochgefahren (ich weiß, hier kommt der Informatiker durch (-; ) ... Soßen kaufen, Holzkohle organisieren und das Getränkelager auffrischen.
Und heute war es dann soweit:
Zwar völlig unüblich, aber dennoch, haben wir beschlossen zum Mittagessen spontan zu grillen. Aber es bot sich nun auch wirklich an ... bei 26 Grad im Schatten!!!
|  0 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Alltag] - Matrix mal anders

Irgendwie hab ich ja noch nicht mal den ersten Teil von Matrix verstanden und nun ist schon der zweizte draußen.
Ich konnte heute Abend nicht zur Matrix-Night (2in1) da ich ja beim SCM war.

Dafür hab ich aber durch Zufall im Netz einen äußert lustigen Matrix-Remake gefunden. Von Halbamateuren aber sehr professionell. Sogar mit einem richtigen Soundtrack und echten Outtakes :-)
|  0 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Sport/SCM] - Makellose Heimbillanz ...

Die Handballer des SCM haben heute souverän den HSV mit 37:33 besiegt. Damit haben sie es als erste SCM-Bundesliga-Mannschaft geschafft, in einer Saison zu Hause keinen, aber auch keinen einzigen Punkt abzugeben.

Und das Spiel konnte sich ebenfalls sehen lassen. Obwohl die CL-Quali schon vorher feststand, haben die Jungs guten Handball gezeigt. Es war alles dabei - vom minutenlangen Schiri-Aus-der-Halle-Pfeifen bis hin zu chaotischen Kontern und Klasse Paraden von Fichte.
|  0 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Kino] - Gelegenheit macht Liebe

"Gelegenheit macht Liebe"
[A Guy Thing]

Der Film ist zwar oft vorhersehbar, aber trotzdem eine gutgemachte Hollywood-Komödie und daher ein klassicher Lach-in-der-Gemeinschaft-Film.
Er wacht in der Nacht vor seiner Hochzeit mit einer anderen im Bett auf. Und bei der zickigen Bald-Ehefrau ist es auch kein Wunder, dass die beiden sich am Ende kriegen. Uups. Verraten :-)


|  0 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Alltag] - Wahnsinn!!!

Die Dimension des Grönemeyer-Konzerts am Sonntag beginne ich erst jetzt so richtig zu begreifen. 70.000 Leute! Wahnsinn. Es war das mit Abstand größte Konzert auf der ganzen Tour und wird es wohl auch bleiben. Und das zweitgrößte, was Herbi jemals gegeben hat.
Und es gibt erste Gerüchte und Hoffnungen, dass dieses Konzert am Ende der Tour als DVD erscheinen wird. *unbedingthabenwill*
|  0 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Alltag] - "Und der Mensch heißt Mensch ..."

Ein grandioses Konzert war das gestern Abend auf der Festwiese in Leipzig. 70.000 Leute, enganeinander gedrängt grölen nahezu jeden Song von Herbert Grönemeyer mit. Eine fantastische Stimmung. So fantastisch, dass Herbi glatt 1 Stunde Zugaben gegeben hat (alles in allem 3 Stunden Power). Danach konnte weder er noch, noch das Publikum ;-)
Nicht nur die Musik und die Stimmung waren perfekt, sondern auch die Show drumherum. Gelobet sei die Erfindung der Großformat-LCD-Displays! Denn so konnte man ihn auch sehen, wenn man weiter hinten als wir stand, oder kleiner als ich (<1,95m) war. Solch eine Größe hat auch ihre Vorteile ;-)

Nun heißt es für die nächsten Tage erstmal:
"Rein mit der CD, Kopfhörer auf, voll aufgedreht und kräftig mitgesungen" ;-)

www.groenemeyer.de
www.herbert-groenemeyer.de
www.letzte-version.de
|  0 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Alltag] - Leipzig 2012: NOlymbia!!!

So nicht Leipzig!!!
So schön das Grönemeyer-Konzert war so katastrophal wer die Logistik der An- und Abreise und des Einlasses. Haben die noch nie ein Konzert organisiert?
Die Erfindung des Park&Ride scheint sich zumindest noch nicht bis nach Leipzig herumgesprochen zu haben. Man hat 70.000 Leute (viele Auswertige!)einfach ins offene Messer laufen lassen. 1000de Autofahrer irrten durch die Straßen um die Festwiese auf der verzweifelten Suche nach einem Parkplatz am Straßenrand.
Anstatt die z.B. den Messeparkplatz vor der Stadt für Auswertige öffnen und den Verkehr weiträumig von den Autobahnen dorthin leitet und dann von dort einen Bus-Shuttle zum Konzert einrichten. Aber nein...

Über die Organisation des Einlass muß man hier kaum ein Wort verlieren. Die war desatrös!!!

Und die Abreise ... naja, wir haben von unserem Parkplatz allein bis zur Stadtgrenze 1 1/2 Stunden gebraucht!!! Unter normalen Bedingungen eine Strecke von 5 Minuten. Und das alles nur, weil ein paar Ampeln auch Nachts um 1 stur ihre Rot-Phasen abspulen. Und Polizei? Man hatte den Eindruck, an dem Abend hatten in ganz Leipzig nur ein Dutzend unmotivierter Polizisten Dienst. Kein Versuch, die Ursachen der Staus auch nur zu finden, geschweige denn zu beseitigen.

So nicht Leipzig!!! Entweder ihr probt bis zum nächsten Konzert ordentlich, oder ihr lasst Leute einfliegen, die es können (z.B. aus Hannover oder Braunschweig).
Und das mit den Olympischen Spielen könnt ihr euch sowieso abschminken. Wer es nicht mal schafft ein Standard-OpenAir-Konzert einigermaßen organisatorisch über die Bühne zu bringen, der darf von mehr erstmal nur träumen.
|  1 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Alltag] - Schraubst du noch oder wohnst du schon

Heute in der Mensa fiel ein Spruch, der mir bis jetzt nicht aus dem Kopf gegangen ist.
Daher habe ich mich eben mal kurz hingesetzt und rausgekommen ist dabei folgendes:

|  1 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Kino] - Old school

"Old School"

Einmal ablachen bitte. Lange nicht so gelacht :-) Auf jeden Fall besser als letzte Woche.

|  0 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Alltag] - Der Grö, der mey, der Grö-Ne-Meyer

Sonntag gehts nach Leipzig. Zum Grönemeyer-Konzert *superfreu* :-)))
|  0 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Sport/SCM] - Gratulation

Der Stralsunder HV hat es geschafft und steigt mit seiner Handballmännermannschaft in die 1. Bundesliga auf. Also darf der SCM in der nächsten Saison einmal mehr an die Ostsee fahren.
|  0 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Alltag] - Sonner ...

Warum heißt es eigentlich Sommer und nicht Sonner? Denn eigentlich ist ja die Sonne das maßgebliche Merkmal dieser Jahreszeit.

Ich sitze grad an meinem Rechner und genieße die letzen Strahlen der untergehenden Abendsonne. Und aus Ermangelung eines Vorhangs (der kommt erst diese Woche dran) mit Sonnenbrille, damit ich überhaupt noch was auf dem Bildschirm erkenne. Muß echt bescheuert aussehen ;-)

Ich mag den Sommer. Auch wenn er offiziell noch nicht begonnen hat. Aber ich konnte die ganze letzte Woche schon im T-Shirt morgens mit dem Rad auf Arbeit fahren. Und das ist doch schon mal was.
|  0 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Mehr aus der Rubrik lifeLog lesen ...
[Alltag] - Regenbrille für Radfahrer

Das mußte ja mal passieren.
Ich bin auf dem Nachhauseweg mitten in einen deftigen Platzregen gekommen. Und ich wußte es vorher. Denn ich habs auf Arbeit auf dem Regenradar im Netz kommen sehen. Aber irgendwie wollte ich es noch vorher schaffen, was natürlich mächtig daneben ging.

Naß bis auf die Knochen und Regen kaum gradeaus gucken könnend ist mir eine Idee gekommen:
Die Regenbrille für Radfahrer:
Und zwar eine Brille, die größer als eine normale Brille ist und an den Seiten mit Hartgummi an das Gesicht anschliesst. Das ganze durch ein Gummiband am Hinterkopf gehalten.
So ähnlich wie die Taucher das haben. Eigentlich genauso. Also eigentlich eine Taucherbrille.
Ach Mensch. Dann gibts das ja schon :-/

Wozu Taucher eine solche Brille brauchen ist mir allerdings schleierhaft. Denn unter Wasser regnets ja gar nicht...
|  0 Kommentare/Link  |  Eintrag versenden  |

Seiten-Navigation
« ... 168 169 170 171 172 173 174 »
Nach oben
Magdeburg bloggt
Suche:
  (C) copyright: Konrad Mühler - konrad@my-rho.de selbst programmiert